Neue Niederspannungs-Richtlinie - QUINEL AG

Neue Niederspannungs-Richtlinie

von

Die neue Niederspannungsrichtline 2014/35/EU wurde letztes Jahr veröffentlicht. Da eine ganze Reihe an Änderungen vorgenommen werden musste, beschlossen das Europäische Parlament und der Europäische Rat die Veröffentlichung einer Neufassung.

Folgende Änderungen für Hersteller, Bevollmächtigte, Importeure und Händler wurden vorgenommen:

  • Die Sicherheitsziele wurden auf Haustiere erweitert (Anhang I)
  • Technische Unterlagen zum Produkt müssen eine Risikoanalyse und -bewertung beinhalten (Anhang III)
  • Es müssen für die Rückverfolgbarkeit schärfere Regeln eingehalten werden. Elektrische Betriebsmittel müssen neben Namen und Anschrift des Herstellers auch eine Typen-, Chargen- oder Seriennummer tragen, um sie den technischen Unterlagen zuordnen zu können. Beim Import müssen auch Name und Anschrift des Importeurs genannt werden. (Kapitel 2)
  • Präzisierung der Anforderungen an die EU-Konformitätserklärung (Anhang IV)
  • Erprobungsmodule, die von Fachleuten ausschliesslich in Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen für ebensolche Zwecke verwendet werden, sind nun von der Niederspannungsrichtlinie ausgenommen. (Anhang II)

Die Umsetzung ist verbindlich ab 20. April 2016, bis dahin dürfen elektrische Betriebsgeräte in den Verkehr gebracht werden, welche noch der Richtlinie 2006/95/EG entsprechen.

Was müssen Sie tun?
Sie müssen folgendes beachten, damit Ihre elektrischen Produkte dem aktuellen Stand der Sicherheitstechnick ensprechen:

  • Eine Umstellung der EU-Konformitätserklärung muss bis zum 20. April 2016 erfolgen
  • Lagerbestände, die vor dem 20. April 2016 in Verkehr gebracht wurden, können auch nach dem Sticktag verkauft werden.
  • Nach dem 20. April 2016 dürfen keine Produkte nach der alten LVD 2006/95/EG mehr in Verkehr gebracht werden.

Wir unterstützen Sie bei der Zertifizierung, damit Ihr Produkt allen geltenden Anforderungen entspricht und der Zugang zu den wichtigen Märkten nicht verbaut ist.
Bezugsquelle und Informationen:
RICHTLINIE 2014/35/EU

Zurück